TAKIMO-12-Hyperion

Cover zu TAKIMO-12-Hyperion

Audio CD • Spieldauer 65 Minuten • Erhältlich bei

Polaris-Hörspiele.de

Vor über 50 Standardjahren verließ eine mysteriöse Macht namens „Ikon“ die Speicher des Hyperion-Archivs mit unbekanntem Ziel. Vermutlich ist dieses Kollektiv von Ideogrammen seitdem auf der Suche nach einem geeigneten Trägerkörper, um mit Hilfe dessen sein gesamtes Wirkungspotential zu entfalten. Ist es wirklich das Artefakt einer Typ-3-Zivilisation, jener weit fortgeschrittenen Sternenvölker, die bereits aus dem Blickfeld raumfahrender Typ-2-Zivilisationen verschwunden sind?
book-open-skript

SZENE AUS DEM SKRIPT

TAKIMO: Nano, ich hab mich noch gar nicht bei dir bedankt.

NANO: Wofür?

TAKIMO: Dass du mir in Medlin das Leben gerettet hast.

NANO: War mir wirklich ein Vergnügen, Takimo. Stell dir nur vor, mein erster Ausflug im Datennetz und ich erlebe gleich so etwas. Rette jemandem das Leben und dann auch noch ausgerechnet dir.

TAKIMO: Das war diesmal wirklich knapp. Du scheinst wieder sehr beschäftigt zu sein. Neuer Lesestoff aus den gesperrten Bereichen?

NANO: Nein, es ist von Quist: „Portalwächter und ihre Spione, eine Anleitung zur sicheren Fortbewegung in öffentlichen und nichtöffentlichen Datennetzen“. Und das hier ist auch sehr interessant: „Alles über virtuelles Springen und Steuerung fremder Trägerkörper“.

TAKIMO: Ah … dann will ich dich nicht länger stören.

NANO: Du störst nicht, Takimo. Aber gut, ich lese dann mal weiter.

TAKIMO: Quist, wenn sie wollen zeige ich ihnen jetzt die Hawkwind.

QUIST: Ja, gerne.

MONOLOG: Die Hawkwind flog senkrecht zur Galaktischen Ebene in den interstellaren Raum. Ziel unserer Reise war ein Kugelsternhaufen im Halo der Galaxis. Irgendwo in dieser kugelförmigen Anhäufung hunderttausender Sterne lag das Hyperion-Archiv versteckt.

ROLLESPRECHER
TAKIMO, Sternreisender: PETER FLECHTNER
COX, Robothund:COX
NANO, Bordcomputer der Hawkwind:ANTJE VON DER AHE
TAPP, Reinigungsroboter:TAPP
DOKUMENT, des Hyperion-Archivs:REINHARD KUHNERT
QUIST, Bibliotheksleitung:ULRIKE HÜBSCHMANN
DALSHIEM, Archivar des Archivs: GERALD SCHAALE
DALSHIEM, Archivar des Archivs:STEFAN KRAUSE
CIP, Waisenkind:RAINER FRITZSCHE
ARZT, der Klinik in Usambara:HANS TEUSCHER
ZOLLBEAMTER, in Usambara:UDO SCHENK
ROBOTER, in Usambara:HANS HOHLBEIN
AUFSEHERIN, in Usambara:IRIS ARTAJO
SCHROTTHÄNDLER, in Usambara:OLIVER SIEBECK

Das Booklet zur CD enthält den Lexikonpunkt Hyperraum 2 


〈〈〈   zurück   |   weiter   〉〉〉

Empfehlen Sie uns weiter!