TAKIMO-16-Phoenix

Cover zu TAKIMO-16-Phoenix

Audio CD • Spieldauer 78 Minuten • Erhältlich bei

Polaris-Hörspiele.de

Je mehr Details aus Paal Sandocks Vergangenheit bekannt werden, umso deutlicher zeichnet sich ab, dass sein spurloses Verschwinden mit beun­ruhigenden Vorgängen innerhalb der Weltenallianz zusammenhängen muss: Immer wieder tauchen Artefakte eines unbekannten Sternenvolkes auf, und einflussreiche Kreise versuchen mit allen Mitteln, das Wissen darum geheim zu halten. Ein mysteriöser Hinweis lässt Takimo und Noui nach Port Sagon reisen. Vielleicht gelingt es dort, endlich Licht ins Dunkel zu bringen.
book-open-skript

SZENE AUS DEM SKRIPT

OGGI: So, das ist es. Mein bestes Zimmer, mit Blick aufs Meer.

TAKIMO: Tja, der Ausblick ist ja wirklich nicht schlecht.

OGGI: Duschen und Warmwasser gibt’s einen Stock tiefer. Die entsprechenden Chips für den Automaten könnt ihr unten bei mir in der Kneipe kaufen.

TAKIMO: Ah ja.

OGGI: Auch bei Sonderwünschen richtet euch ruhig vertrauensvoll an mich. Gegen einen entsprechenden Obolus ist so ziemlich alles möglich.

TAKIMO: Gut. Dann danke erst mal.

(OGGI verlässt das Zimmer)

NOUI: Uijuijui. Aber wir werden es uns trotzdem gemütlich machen.

TAKIMO: Tja, nicht gerade eine Luxussuite, aber hier erfährt man vielleicht mehr als im besten Hotel. Trotzdem, … das wird diesmal nicht einfach werden; wir sind aufgrund eines wirklich rätselhaften Hinweises hergekommen.

NOUI: Was der Wächter wohl damit gemeint hat: “Port Sagon, Ort der Transformation. Äonen alte Befehlsgewalten dringen wieder an die Oberfläche. Ihr Untergang war nur ein Schlaf.”

TAKIMO: Das erinnert eher an einen Orakelspruch als einen konkreten Hinweis.

NOUI: Klingt auf alle Fälle beunruhigend.

TAKIMO: Am besten kümmern wir uns erst mal um die Luvs. Nach Professor Bose soll Port Sagon ja ein wichtiger Handelsposten von ihnen sein. Diese Luvs und dieser Lex Atron, … da muss es irgendeine Verbindung geben.

NOUI: Ja, laut Professor Bose sollen die Luvs doch dieses Navigationsmodul gefunden haben, … das Lex Atron dann mit Hilfe der Weltenallianz entschlüsselt hat, …

TAKIMO: … wodurch der Weg nach Hyperion geebnet wurde. Und von Hyperion stammt vermutlich das Wissen um den Bau einer neuen Generation von Maschinenwesen. Die Luvs haben auf Ixana Experimente mitorganisiert, bei denen es um solche Maschinenwesen ging. Ich habe Teile ihrer Trägerkörper gesehen, auf Robofarm. Sie waren den Maschinenengeln, die uns auf dem Wüstenplaneten fast erledigt hätten, nicht unähnlich.

(Pause)

NOUI: Hh, … was hältst du davon, wenn wir einen ersten Stadtbummel machen?

TAKIMO: Ja, rein ins Leben anstatt hier rumzugrübeln. Sehen wir uns Port Sagon mal genauer an.

ROLLESPRECHER
TAKIMO, Sternreisender: PETER FLECHTNER
COX, Robothund:COX
NOUI, ehem. Cips Schwester:ANTJE VON DER AHE
ARISTIN, Begleiter von Hermes Sisal:ERICH RÄUKER
HERMES SISAL, Graue Eminenz:NORBERT GESCHER
RIKSCHAFAHRER, in Port Sagon:BERNHARD VÖLGER
OGGI, Besitzer des Twicky:HELMUT GAUSS
MOSS, Anführer der Freaks:LUTZ SCHNELL
KAUTSCHO, Freak:STEFAN STAUDINGER
LOUGI, Freak:ELMAR GUTMANN
IRMI, Freak:GUNDI EBERHARD
ELEKTRONIKVERKÄUFER, in Port Sagon:UWE BÜSCHKEN
ANSAGE, in der Arena:JONAS ZIEGLER
In weiteren Rollen:NADINE PASTA
WERNER ZIEBIG
WILFRIED HERBST

Das Booklet zur CD enthält den Lexikonpunkt Unendlichkeit 1 


〈〈〈   zurück   |   weiter   〉〉〉

Empfehlen Sie uns weiter!