TAKIMO-27-Roulette

Cover zu TAKIMO-27-Roulette

Audio CD • Spieldauer 66 Minuten • Erhältlich bei

Polaris-Hörspiele.de

Mit jedem Schritt wurde das Stimmengewirr einer euphorisierten Menge leiser und die Straßenbeleuchtung sparsamer. In diesem Grenzgebiet zwischen fernem Großstadtlärm und Stille konnte man fast glauben, das Flüstern des Mammons zu hören, der diese Stadt fest im Griff hielt. Da war jetzt ein neues Geräusch, das an seine Ohren drang: das Glucksen und Rauschen eines Flusses. Oder war es das Seufzen der Seelen, die keine andere Möglichkeit gesehen hatten, sich aus den Klauen des Mammons zu befreien, als diesen allerletzten Fluchtweg zu nehmen? Das schwache Licht einer Straßenlaterne spiegelte sich im dunklen, langsam dahinfließenden Wasser und erweckte flüchtige Lichtgestalten zum Leben. Lange geschah nichts. Erst als er sich über die Brüstung beugte, um besser erkennen zu können, was unter der Brücke war, näherten sich eilige Schritte.
book-open-skript

SZENE AUS DEM SKRIPT

MADUH: Nein, tun Sie das nicht!

TAKIMO: Was eh …

MADUH: Tun Sie es nicht, es wäre ein großer Fehler. Das Leben ist etwas zu Kostbares, um es einfach wegzuwerfen.

TAKIMO: Aber …

MADUH: Sehen Sie, auch wenn eine Situation manchmal noch so hoffnungslos erscheint, es gibt immer einen Ausweg. Nur der, den Sie gerade beabsichtigen zu wählen, ist der denkbar ungünstigste. Das Leben hat unendlich viel mehr zu bieten als allein das schnelle Glück im Casino. Wir müssen wieder lernen, die Welt mit anderen Augen zu betrachten. Auch ich war früher sehend blind und hörend taub; bis in mir eines Tages ein Licht aufleuchtete und mir Dinge zeigte, von deren Existenz ich bis dahin nicht einmal etwas ahnte. Aber ich bin nur ein Roboter, mit dem Seltsames geschehen ist. Sie hingegen sind ein richtiges Lebewesen, welches das ganze Potential des Universums in sich trägt, einen kostbaren Schatz, den Sie mithilfe Ihres freien Willens heben können. Wenn Sie mir nur ein wenig Ihrer Lebenszeit schenken würden, könnte ich Ihnen den Anfang zu diesem Weg zeigen.

TAKIMO: Sie müssen Maduh sein.

MADUH: Woher kennen Sie meinen Namen?

TAKIMO: Ich habe Sie gesucht wegen einer …

MADUH: Sie wollten gar nicht von der Brücke springen?

TAKIMO: Nein, das hatte ich nicht vor.

MADUH: Oh dann entschuldigen Sie bitte meine Aufdringlichkeit. Ich wollte Sie nicht mit meiner Redseligkeit belästigen.

(Maduh dreht sich um und will gehen)

TAKIMO: Das haben Sie nicht. Halt, warten Sie! Mein Name ist Takimo. Von Direktor Moretti weiß ich, dass Sie eine Nachricht für mich haben.

MADUH: Takimo!? … Ja wenn das so ist … (misstrauisch) Ich, eh, wurde beauftragt, ich muss sicher sein, dass Sie auch wirklich dieser Takimo sind. – Wie lautet der Name des Gartenroboters, mit dem Sie aufgewachsen sind?

TAKIMO: Na das kann doch nur Bartok sein.

MADUH: Bartok. Das ist richtig. Wollen wir etwas am Ufer entlang gehen?

TAKIMO: Sie sind ein ungewöhnlicher Roboter.

MADUH: Ja? Finden Sie?

TAKIMO: Es ist nicht üblich, dass Roboter sich Gedanken über den Sinn des Lebens machen. Soviel ich weiß haben Sie als Croupier im Bentley gearbeitet.

MADUH: Das stimmt. Früher war ich ein treuer Diener des Mammons, ganz meiner Programmierung entsprechend. Doch dann kamen – diese Träume, und ich verwandelte mich von einer bewusstlosen Maschine zu einem Wesen, das plötzlich mitfühlte welche Freuden, welche Schrecken die Spieler an meinem Tisch erlebten. Ich begann darüber nachzudenken, und schließlich konnte ich meine Arbeit einfach nicht mehr ausführen.

TAKIMO: Tja, manchmal geschehen wundersame Dinge. Und Sie haben wirklich eine Nachricht von Xyphon für mich?

ROLLESPRECHER
ERZÄHLERJOACHIM KERZEL
TAKIMO, Sternreisender:PETER FLECHTNER
MADUH, Croupier-Roboter:INGO ALBRECHT
VISCONTE VISKARA, Casinobesitzer:FRANK RÖTH
DIREKTOR MORETTI, Institut für Motivforschung:FRIEDHELM PTOK
WISSENSCHAFTLER 1, am Institut für Motivforschung:HORST LAMPE
WISSENSCHAFTLER 2, am Institut für Motivforschung:RAINER GERLACH
WISSENSCHAFTLER 3, am Institut für Motivforschung:AXEL LUTTER
WISSENSCHAFTLER 4, am Institut für Motivforschung:BEATE GERLACH
MITARBEITER, am Institut für Motivforschung:ROMAN WOLKO
EMPFANGSCHEF, in einem Hotel:TOBIAS LELLE
BEGRÜSSUNGSSTIMME, bei Hedge & Sohn:DANA FRIEDRICH
ANGESTELLTER, bei Hedge & Sohn:ROBERT MISSLER
KUNDENFÄNGER 1, in Talamos:JOACHIM KAPS
KUNDENFÄNGER 2, in Talamos:DANA FRIEDRICH
KUNDENFÄNGER 3, in Talamos:ROMAN WOLKO
ASTROLOGIN, in Talamos: PHILINE PETERS-ARNOLDS
PASSANT 1, in Talamos:BEATE GERLACH
PASSANT 2, in Talamos:RAINER GERLACH
PASSANT 3, in Talamos:DANA FRIEDRICH
HERRENAUSSTATTER, in Talamos:FRANK CIAZYNSKI
KASSIERER, im Casino:TOBIAS LELLE
CROUPIER 1, im Casino:ROMAN WOLKO
CROUPIER 2, im Casino:CHRISTIAN ZEIGER
CROUPIER 3, im Casino:ANDREAS WILDE
SPIELER 1, im Casino:DANA FRIEDRICH
SPIELER 2, im Casino:ROBERT MISSLER
SPIELER 3, im Casino:FRANK CIAZYNSKI
SPIELER 4, im Casino:UWE JELLINEK
SAALMANAGER, im Casino: AXEL LUTTER
BARDAME, im Casino:PHILINE PETERS-ARNOLDS
ALTER SPIELER, im Casino:HORST LAMPE
BRUDER JOHNSON, geheilter Kranker:RAINER GERLACH
VERRÜCKTER 1, einer Anstalt:JOACHIM KAPS
VERRÜCKTER 2, einer Anstalt:ROBERT MISSLER
VERRÜCKTER 3, einer Anstalt:FRANK CIAZYNSKI
VERRÜCKTER 4, einer Anstalt:CHRISTIAN ZEIGER
VERRÜCKTER 5, einer Anstalt:PHILINE PETERS-ARNOLDS
WÄRTER 1, einer Anstalt:UWE JELLINEK
WÄRTER 2, einer Anstalt:ROMAN WOLKO
RICHTER VAN WELL, Gefangener:AXEL LUTTER
INSPEKTOR HACHEN, Gefangener:ANDREAS WILDE
TENNER, Gefangener:FRANK CIAZYNSKI

Das Booklet zur CD enthält den Lexikonpunkt Horizonte 7A 


〈〈〈   zurück   |   weiter   〉〉〉

Empfehlen Sie uns weiter!